panorama-blog.com

Das Blog rund um die Panoramafotografie
Showcase • Hardware • Software • Photoshop • Lightroom

Aussenaufnahme

Kalser Tauern

Der Kalser Tauern (oder das Kalser Törl) ist ein Übergang in 2.518m Höhe, der vom Stubachtal auf der Pinzgauer Seite der Hohen Tauern zum Dorfertal auf der Osttiroler Seite führt. Bei etwas unsicherem Wetter ist doch noch hier und da die Sonne hervorgekommen und hat dieses Panorama erlaubt. Entsprechend den Wetter- und Lichtverhältnissen ist die Stimmung merkwürdig verhalten.

Im Norden, am (von hier aus gesehen) rechten Ufer des Weißsees (der aber meist grün ausschaut :-) ) liegt der häufigste Ausgangspunkt dieser Tour, die große Rudolfshütte.

Hauptbibliothek Wien

Blaue Stunde im Kontrast mit der gelben Strassenbeleuchtung am Wiener Gürtel zur abendlichen Hauptverkehrzeit. In diesem Licht ist die Aussicht vom Restaurant »Oben« am Ende der langen Freitreppe, die vom Strassenniveau auf das Dach der neuen Wiener Hauptblibliothek führt, am schönsten.

Eine HDR-Aufnahme um diese Tageszeit mit ihren mit langen Belichtungszeiten und die sich rasch ändernden Lichtverhältnisse machen schnelles Equipment und zügiges Aufnehmen nötig, um spätere Probleme mit Helligkeit und Weißabgleich in Grenzen zu halten.

Pestsäule am Wiener Graben

Aufnahme der berühmten Pestsäule am Wiener Graben mit einem Hochstativ, das mit seinen 5 m Höhe für eine andere perspektivische Sicht auf das Denkmal sorgt und zudem einen Überblick über diese Strasse bietet, der 1. nicht von Passanten verstellt ist und 2. eine wesentlich deutlichere Raumtiefe z.B. bei Strassenzügen erlaubt.

Gedenkstätte Friedhof Kals

Ansicht der Glockner-Gedenkstätte auf dem Friedhof von Kals (Osttirol). Die offene Halle dient dem Andenken an die vielen Bergsteiger, die am Großglockner ihr Leben verloren haben. Neben der Aufbahrungshalle befindet sich eine meiner Kunst-am-Bau-Arbeiten, eine Fotografie, die den Großglockner am Abend zeigt. Sie ist 415 x 60 cm groß und auf Glas gedruckt. Details zu dieser Arbeit gibt es ein einem Blogbeitrag.

Aareschlucht

Die Aareschlucht im Berner Oberland (Schweiz) ist einer der eindrucksvollsten Canyons in Europa. Sie ist 1,5km lang und bis zu 180m tief eingeschnitten, wobei sich die Felswände oben bis auf wenige Meter nahekommen. Entsprechend extrem sind die Lichtverhältnisse, speziell bei strahlendem Sonnenschein. 

Ars Electronica Center Linz

Panorama vom obersten Stockwerk des Linzer Ars Electronica Centers mit einem Blick über die Donau hinüber zur Linzer Innenstadt. Standort dieses Panoramas ist die halboffene schmale Terrassenkonstruktion zwischen der Innenfassade vor dem Restaurant »Cubus« und der mit Tausenden von LEDs bestückten und nachts leuchtenden Außenfassade des AEC.

Sonnenaufgang in den Tauern

Vorbereitungen für eine Großbildaufnahme in den Hohen Tauern beim Sonnenaufgang in über 2.600 m Höhe. Während zwei Aufnahmesessions jeweils am frühen Morgen und späten Abend habe ich mehrere Tausend Fotos für das Kunst-am-Bau-Projekt für die Großglockner-Gedenkstätte am Friedhof in Kals (Osttirol) geschossen. Aus dem Material sind acht Versionen des beauftragten großen Panoramas entstanden, von denen die Gemeinde und die Architekten dann eines für die Realisierung und Produktion ausgewählt haben.

Josefswarte

Trüber Wintertag im Wienerwald. Der Ausblick von der südwestlich von Wien gelegenen Josefswarte über die tief verschneite Landschaft hat dennoch seinen Reiz, denn das Panorama wirkt fast wie ein Schwarzweißbild.

Mir da Fermeda Sontga Maria

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Panorama von der Dammkrone des Stausees Santa Maria (rätoromanisch »Lai da Sontga Maria«) mit einem Tiefblick in den Talboden vor der 117 m hohen Staumauer (»Mir da Fermeda«). Der See liegt auf 1.908 m Seehöhe direkt unterhalb des Lukmanier-Passes (»Pass Lucmagn«) an der gleichnamigen Strasse, die von Disentis im oberen Teil des Graubündner Vorderrheintals nach Olivone im Tessin führt.

Chur - Postautostation

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Die moderne Postautostation über dem Churer Bahnhof ist der zentrale Augangspunkt für zahlreiche Buslinien sowohl in die umliegenden Bündner Täler als auch für Eilkurse ins Tessin. Die gewölbte Dachkonstruktion der offenen Halle aus Stahl und Glas kommt den kurvenförmigen Verzerrungen einer Panoramaaufnahme sehr entgegen und führt zu einer reizvollen Bildgeometrie.

Inhalt abgleichen