panorama-blog.com

Das Blog rund um die Panoramafotografie
Showcase • Hardware • Software • Photoshop • Lightroom

Sommer

Nacht im Toten Gebirge

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Diese Aufnahme ist ein Beispiel meiner sporadischen Versuche, hochaufgelöste, rauscharme Nachtpanoramen zu produzieren. Nach einer Reihe von Überlegungen und Experimenten, vor allem mit Software, gab es zuletzt bei einem kurzen Besuch im Toten Gebirge, einer recht dunklen Ecke von Oberösterreich, eine passende Gelegenheit, das auf Verdacht mitgenommene Werkzeug einzusetzen.

Rax – Gatterlkreuz

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Seit einer Weile habe ich das 15mm ƒ/2.4 IRIX Weitwinkel im Gebrauch und teste es auf seine Brauchbarkeit als Panorama-Objektiv. Es ist trotz seiner Größe relativ leicht (zumindest bei der von mir verwendeten »Firefly«-Version, bei der mehr Kunststoff verbaut wurde als bei der mehr metallhaltigen, teureren »Blackstone«-Version).

Landschaftspark Duisburg-Nord • Hochofen 5 in der Nacht

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Als Vorbeitung für einen Nachtpanorama-Workshop auf der diesjährigen Photo+Adventure-Messe im Landschaftspark Duisburg-Nord habe ich in der Nacht zuvor ein wenig Location Scouting betrieben und dabei neue Hardware getestet.

Lapadu at Night

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Nachtpanorama im Landschaftspark Duisburg-Nord, produziert mit einem sehr präzisen Panorama-Setup, das ich hier bei einem anderen Panorama aus dieser Nacht eingehender beschrieben habe.

Schröcken - Hochtannbergstrasse

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Dämmerungspanorama an einem schönen Sommerabend von der Hochtannberg-Passstrasse oberhalb von Schröcken.

Nach der Aufnahme des Grundpanoramas, bei der ich mich wegen des schnellen Verlusts an Licht recht beeilt habe, folgten die Langzeitbelichtungen, um die Leuchtspuren vorbeifahrender Autos einzufangen. Diese zusätzlichen Aufnahmen wurden dann nachträglich in das fertige Panorama einmaskiert.

3CityWave – Schwarzenbergplatz – Wien

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Der Mobilfunk-Provider Drei hat im Sommer 2016 auf dem Wiener Schwarzenbergplatz die öffentliche Surf Area »3CityWave.« installiert. Vor öffentlichem Publikum kann man hier auf einer künstlichen Welle seine Surfkünste zeigen.

Besonders Abends ist das blaue Wasserbecken vor dem beleuchteten Hochstrahlbrunnen und zwischen den Gründerzeitbauten des Platzes ein sehr reizvolles Motiv.

Nacht am Hochtannbergpass

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Dieses Nachtpanorama ist ein Experiment, bei dem ich zum ersten Mal grundlegende Verfahren aus der Astrofotografie mit denen der Panoramafotografie kombiniert habe. Nachdem mich nächtliche Panoramen, vor allem mit Sichtbarkeit der Milchstrasse, schon länger faszinieren, hatte ich nun in Vorarlberg zu einer passenden Zeit ohne Mondschein einmal die Chance, leicht an einen halbwegs dunklen Aufnahmeort zu gelangen. Der »Simmel« ist ein kleiner Hügel auf dem Hochtannbergpass zwischen dem Bregenzerwald und dem Lechtal, von dem aus nur wenig direkte Lichtquellen zu sehen sind.

Virtuelle Tour mit PanoTour Pro

Als Beispiel für die Anwendung des Programms Panotour Pro, mit dem man gut, bequem und relativ einfach virtuelle Touren erstellen kann, habe ich für die dritte Ausgabe meines Panoramabuchs einen kleinen Rundgang durch das Berliner Regierungsviertel gewählt, der aus 5 Panoramen besteht.

Aufnahmeort
Berlin
Berlin
Deutschland

1080-Grad-Panorama

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Als Beispiel für die Montage mehrerer 360°-Panoramen zu einem größeren Bildkreis (hier 1080°) habe ich in drei Aufnahmen von der gleichen Stelle zu unterschiedlichen Jahres- und Tageszeiten verwendet. Die Montage erfolgt in Photoshop nach einem bestimmten Muster, das ich in meinem Panoramabuch erkläre.

Marie-Elisabeth-Lüders-Haus - Berlin

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Bei Architekturpanoramen kann man gut mit Symmetrie und Asymmetrie spielen. Als Gegenstück zu einer streng symmetrischen Innenansicht einer Kirche habe ich in meinen Panoramabuch diese Aufnahme aus dem Berliner Regierungsviertel platziert, wo die verzerrten Bögen im Bild zusammen mit einer starken Asymmetrie zu einem dynamischen Gesamteindruck führen.

Inhalt abgleichen