panorama-blog.com

Das Blog rund um die Panoramafotografie
Showcase • Hardware • Software • Photoshop • Lightroom

Winter

1080-Grad-Panorama

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Als Beispiel für die Montage mehrerer 360°-Panoramen zu einem größeren Bildkreis (hier 1080°) habe ich in drei Aufnahmen von der gleichen Stelle zu unterschiedlichen Jahres- und Tageszeiten verwendet. Die Montage erfolgt in Photoshop nach einem bestimmten Muster, das ich in meinem Panoramabuch erkläre.

Foppe di Nadro

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Diese Aufnahme entstand aus 6 Fischaugenbildern, die mit einer Aufnahme nach unten mit quer unterm Arm gehaltenen, zusammengeklapptem Stativ ergänzt wurde, um den Boden einzufügen, was bei diesem Motiv besonders wichtig war, denn das Stativ steht auf eisenzeitlichen Felszeichnungen, die sich nicht mit Hilfe von umliegenden Bildteilen retuschieren lassen.

Neuberg an der März

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Für ein sphärisches Panorama höherer Auflösung verwendet man meist Superweitwinkel (hier 15mm Voigtländer Super Wide Heliar) statt Fischaugen. Besonders interessant ist dabei der Brennweitenbereich von 15 bis etwas über 20mm, weil man hier mit Kameras wir der Sony A7R in diesem Beispiel bei noch relativ wenigen Einzelbildern bereits recht große Bildabmessungen (~200 Megapixel) im Ergebnis bekommt.

Belvedere Wien

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Da Photoshop eine 360°-Panoramarunde nicht automatisch schließen kann, sondern ein solches Bild immer als flache Abbildung nimmt, muss man die Nahtlosigkeit manuell sicherstellen. Wie das im Detail geht, erkläre ich in meinem Panoramabuch anhand dieser Aufnahme mit 10 Bildern, die mit 24mm Brennweite gemacht wurden.

Multi Selfie

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Ein netter Spass und ein Beispiel für das mehrfache Erscheinen von Personen in einem Panorama sollte dieses Bild sein, in dem mein Münchner Kollege Karsten Rose, die Fotografin Doris Schiffer und meine Wenigkeit Modell gestanden sind. Die Kabelfernbedienung wurde dabei ums Stativ herumgereicht.

Stuhleck Winter 2016

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Das Stuhleck in der Obersteiermark ist im Winter ein vielbesuchter Skigipfel, der sich für das Ausmaskieren von Personen in einem Panorama hervorragend eignet. Die Maskierungsfunktion in PTGui habe ich mit diesem Beispiel in meinem Panoramabuch ausführlich erklärt. 

Heldenplatz - Nacht

Heldenplatz Nacht LP Hochkontrastaufnahmen mit viel Bewegung im Bild z.B. – wie hier – bei windigem Wetter, lassen sich am besten mit Exposure Fusion bewältigen.

Wiener Eistraum 2

Erstes Panorama mit dem Voigtländer Super Wide Heliar 15mm ƒ/4.5 III, das schon ziemlich am unteren Ende der Brennweitenskala (vor den Fischaugen) einen guten Kompromiss zwischen Anzahl der nötigen Bilder für ein 360°-x-180°-Panorama und der erreichbaren Auflösung darstellt. Hier reichen 12 Aufnahmen für ein Ergebnis von 200 Megapixel (20.000 x 10.000 Pixel).

Wiener Eistraum

Der Wiener Eistraum verwandelt jeden Winter den Rathausplatz in eine große Eventfläche mit zwei großen Eislaufplätzen, die durch diverse Eisbahnen kreuz und quer durch den Rathauspark verbunden sind. Dazu gibts es jede Menge Gastronomie.

Opernball Wien

Nach einem ersten Test mit den neuen 50-cm-Beinverlängerungen für das Novoflex TrioPod-Stativsystem vor ein paar Tagen hat sich nun ein Event als Probe aufs Exempel angeboten mit einigen Schaulustigen, über die man aus 2,30 m Höhe hinwegfotografieren kann.

Inhalt abgleichen