panorama-blog.com

Das Blog rund um die Panoramafotografie
Showcase • Hardware • Software • Photoshop • Lightroom

Fachhochschule St.Pölten

Der virtuelle Rundgang durch die FH St.Pölten ist ein Cross-Media- und Cross-Technology-Projekt, das zum Wintersemester 2008/09 im Rahmen der Lehrveranstaltung "Fachbezogene Projekte" im 5.Semester des Bachelorstudiengangs "Medientechnik" zur Teilnahme ausgeschrieben war. Das fertige Projekt war lange Zeit in die Startseite der FH-Website eingebunden.

25 Studierende haben mit einem Zeitaufwand von 15 Semester-Wochenstunden daran gearbeitet und damit einen großen Teil der Gesamtstudienzeit des Semesters in das Projekt investiert. Das Projekt war stark interdisziplinär angelegt. Die Studierenden hatten die Möglichkeit, ihr Wissen aus Fotografie, Bildbearbeitung, Bildmontage, Anwendungsentwicklung, Programmierung, Interaktionsdesign und 3D-Design einzubringen. Je nach nach persönlichen Stärken und Neigungen konnten sie ihr Engagement im Projekt bestimmen.

Aufnahme
Die geforderten Aufnahmen der Innenräume als sphärische Panoramen und das Entfernen von Stativ und Fotograf aus den fertigen Bildern waren die Hauptherausforderungen für die Studierenden. Verwendet wurde eine Canon EOS 450D mit einem Sigma 8mm f/3.5 (Fischauge), das bei einer hochformatigen Aufnahme in der Vertikalen einen Bildwinkel von etwa 170° und in der Horizontalen etwa 120° erlaubt. Eine komplette kugelförmige Ansicht kann so mit max. 6 Aufnahmen erreicht werden. Für die kontrastreichen Lichtverhältnisse wurde das sog. "Bracketing" angewendet, bei dem ein Aufnahmesatz eine normal belichtete sowie je eine unter- bzw. überbelichtete Aufnahme enthält.

Produktion
Diese wurden aus Adobe Lightroom heraus mit dem Open-Source-Werkzeug Enfuse (Lightroom-Plugin LR/Enfuse) zu einen Bild mit sehr hohem Tonwertumfang verrechnet ("Fusing"). Für die Montage der Einzelbilder zu einem Panorama wurde das Open-Source-Werkzeug Hugin verwendet und für die Konvertierung der Kugelpanoramen in interaktive Panoramen kam Pano2VR zum Einsatz. 

User Interface
Für die dreidimensionale Darstellung des Hauses für die etagenweise Navigation wurden die Baupläne im Zeichenprogramm Adobe Illustrator aufbereitet und dann im 3D-Programm Cinema 4D in Geschosse aufgelöst, vereinfacht und schließlich animiert. Die Oberfläche wurde in Adobe Flash mit ActionScript 3 und auf der Basis der AS3-API von Pano2VR programmiert. Sie sorgt für die Einbindung der Panoramen und die Steuerung durch die 3D-Navigation. Die virtuelle Tour bezieht ihre Daten (Koordinaten, Winkel, Infotexte, Verbindungen) aus einer PHP-/MySQL-betriebenen Datenbankanwendung auf dem Server. Diese kommuniziert per XML mit der Tour-Applikation. Mit Hilfe dieser Datenbank kann die virtuelle Tour jederzeit erweitert oder nach baulichen Veränderungen aktualisiert werden.

Javascript is required to view this map.
Aufnahmeort
St.Pölten
Niederösterreich
Österreich

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Testfeld gegen automatisierten Spam. Kommentare werden vom Moderator freigeschaltet. Spam/Werbung wird gelöscht und nie angezeigt! – Checking for human visitors and spam bots. Comments are moderated. Spam/ads will be deleted and never shown to public!
Fill in the blank