Schloss

Belvedere - Winter

Aufnahmedaten

Pano-Typ: 
Sphärisch
Bildanzahl: 
25
Belichtungen: 
3
Brennweite (35mm): 
18,00mm

Hardware

Kamera: 
Sony a7R
Objektiv: 
Nikkor 18mm ƒ/4
Panorama-Kopf: 
Novoflex VR System Slim
Stativ: 
Novoflex TrioPod

Software

Pre Production: 
Adobe Lightroom CC 2015
Stitching: 
PTGui 10.0.15
HDR / Fusion: 
PTGui 10.0.15
Post Production: 
Pano2VR - 5.0b4 + Photoshop
Buch / DVD / Beispiele: 

Schönbrunn - Neptunbrunnen

Um ein freistehendes, langes Hochstativ zu haben, muss man entweder ein spezielles Stativ kaufen, was meistens relativ teuer und auch oft schwer transportabel ist.

Man kann aber auch den Weg gehen, einen Pole (langen Mast) auf einem normalen Stativ zu befestigen. Damit ist man in der Regel leichter unterwegs. Dafür gibt es allerdings nur sehr wenige fertige Lösungen, wie die von Nodal Ninja mit dem Carbon Fiber Pole 2 oder 3 mit entsprechenden Adaptern für Stative.

Hochstativ SetupIch habe schon längere Zeit in dieser Richtung experimentiert und bei diesem Panorama im Schönbrunner Schloßpark ein neues Setup getestet.
Dafür mußte mein altes 455er Manfrotto-Stativ herhalten, das ich ein wenig modifiziert habe. An den Beinverschlüssen habe ich diverse Schrauben durch Ringschrauben ersetzt, um einmal das Stativ selbst in breitbeiniger Stellung mit drei kurzen Stahlseilen an der Mittelsäule zu einer sehr stabilen Basis für das ganze Setup zu machen und dann, um dort die Nodal Ninja Guy Wires als Abspannung des PT4Pano Monopods einzuhängen.

Dieses Setup trägt freistehend die Canon 5D MkIII mit dem 8-15er Fisheye in knapp 5m Höhe zuverlässig und braucht nur kurze Zeit nach einer Drehung, um sich zu beruhigen. Das Ganze ist auch tauglich für lange Belichtungszeiten und/oder (nicht zu heftige) windige Verhältnisse.

Vorteil dieser Lösung ist das relativ geringe Gewicht. Zudem passen Stativ und Carbon-Monopod zusammengeklappt gemeinsam in eine Stativtasche. Außer dem Fotorucksack braucht man so kein drittes Gepäckstück.

Aufnahmedaten

Pano-Typ: 
Sphärisches Panorama
Bildanzahl: 
4
Belichtungen: 
3
Brennweite (35mm): 
13,00mm

Hardware

Kamera: 
Canon EOS 5D MkIII
Objektiv: 
Canon EF 8-15mm ƒ/4 L USM
Panorama-Kopf: 
Nodal Ninja Ultimate R1
Stativ: 
Manfrotto 455B mit PT4Pano MonoPod

Software

Pre Production: 
Lightroom 5.4
Stitching: 
PTGui 10.0 beta 3
HDR / Fusion: 
Photoshop CC + Camera Raw 8.4
Post Production: 
Photoshop CC + Pano2VR 4.5b
Buch / DVD / Beispiele: 

Virtuelle Tour mit Pano2VR Pro

Das erste der beiden Video-Trainings, die exklusiv für die zweite Ausgabe des Panoramabuchs produziert wurden, befasst sich mit der neuen Features, die Pano2VR 4.0 in der Pro-Version für die Erstellung von virtuellen Touren mitbringt.

Diese kleine Szenerie rund um die Hofburg in der Wiener Innenstadt wird mit drei Panoramen und einer Übersichtskarte abgebildet. Pano2VR Pro gibt hierbei nach der Verknüpfung der Panoramen zu einer virtuellen Tour wahlweise in der hier gezeigten Flash-Version aus oder in der einer Version, die auf der Basis von HTML5, JavaScript und den 3D-Funktionen von CSS3 läuft. Diese Version, die vor allem für iOS-Geräte (iPad und iPhone) gedacht ist, sehen Sie hier.
[Diese virtuelle Tour ist hier absichtlich in einer reduzierten Qualität und genauso in die Website eingebaut worden, wie Sie das mit den Dateien, die für den Workshop auf der Buch-DVD mitgeliefert werden, selbst nachvollziehen können.]

 

Buch / DVD / Beispiele: 

Schloss Eggenberg

Bei Panorama-Playern gibt es für die meisten, die ernsthafte und professionelle interaktive Möglichkeiten bei der Darstellung von Panoramen wollen, eigentlich nur die Auswahl zwischen Pano2VR und krpano.
Während Pano2VR bei der Produktion einer virtuellen Tour die meisten Funktionen über eine grafische Oberfläche zugänglich macht, besteht krpano lediglich aus einer Player-Datei und diversen "Plugins" für Zusatzfunktionen, allesamt swf- oder JavaScript-Dateien. Die komplette Konfiguration läuft über XML-Dateien, deren (leicht verständlichen) Code man weitgehend selbst schreiben muss.

In die riesige Vielfalt an Möglichkeiten, die das bietet, führt das längere der beiden Video-Trainings ein, die exklusiv zur zweiten Ausgabe des Panoramabuchs auf der beigefügten DVD zu finden sind.

Hierbei wird zunächst eine sinnvolle Dateistruktur des Projekts aufgebaut und dann mittels XML-Code der interaktive Funktionsumfang der virtuellen Tour erweitert, in dem Hotspots, Grafiken und eine Karte auf der Basis von Microsofts BingMaps eingebaut werden.
[Diese virtuelle Tour ist hier absichtlich in einer reduzierten Qualität und genauso in die Website eingebaut worden, wie Sie das mit den Dateien, die für den Workshop auf der Buch-DVD mitgeliefert werden, selbst nachvollziehen können. Für die professionelle Ausgabe verwendet man in der Regel dann keine equirektangularen Bilder, sondern Würfelseiten und bei großen Auflösungen auch das "Tiling" / Multi Resolution Techniken.]

Virtuelle Tour mit Pano2VR 4.0 Pro

Mit Pano2VR 4, dessen erste Versionen im Sommer 2012 erschienen sind, kommt bei diesem Universalwerkzeug für die Erstellung von interaktiven Panoramen erstmals eine Funktion ins Spiel, die bequem mehrere Panoramen zu virtuellen Touren verknüpfen kann. Dieses einfach zu bedienende Werkzeug ist Kern eines Workshops in der zweiten Ausgabe des Panoramabuchs, wo drei Panoramen aus der Wiener Innenstadt in wenigen Schritten zu einer einfachen virtuellen Tour zusammengehängt werden.
[Diese virtuelle Tour ist hier absichtlich in einer reduzierten Qualität und genauso in die Website eingebaut worden, wie Sie das mit den Dateien, die für den Workshop auf der Buch-DVD mitgeliefert werden, selbst nachvollziehen können.]

Graz - Landhaus

Video-Aufnahmen für das Praxis-Training Fotografie: Panorama. Hier habe ich ein sphärisches Panorama im Innenhof des Grazer Landhauses aufgenommen.

Die vielfältigen geometrischen Formen ringsum und die Passanten stellen einige Anforderungen an das Stitching und die Nachbearbeitung.

Aufnahmedaten

Pano-Typ: 
Sphärisches Panorama
Bildanzahl: 
20
Brennweite (35mm): 
16,00mm

Hardware

Kamera: 
Canon EOS 7D
Objektiv: 
EF-S 10-22 mm f/3.5-4.5 USM
Panorama-Kopf: 
Novoflex VR-System PRO II
Stativ: 
Berlebach Report 3042

Software

Pre Production: 
Lightroom 3
Stitching: 
PTGui 9.0
Post Production: 
Photoshop CS5
Buch / DVD / Beispiele: 

Gloriette (Schönbrunn)

Die offene Säulenarchitektur der Gloriette krönt den Schlosspark des Wiener Schlosses Schönbrunn im Süden. Die Aussicht nach Norden geht über den Park, das Schloss selbst und große Teile des Wiener Westens. Dieses Panorama ist als Ausklappseite in der ersten Ausgabe des Panoramabuchs abgedruckt.

Aufnahmedaten

Pano-Typ: 
Sphärisches Panorama
Bildanzahl: 
18
Belichtungen: 
3
Brennweite (35mm): 
16,00mm

Hardware

Kamera: 
Canon EOS 40D
Objektiv: 
Canon EF-S 10-22 mm f/3.5-4.5 USM
Panorama-Kopf: 
Kaidan Kiwi Spherical
Stativ: 
Manfrotto 455B

Software

Pre Production: 
Lightroom 2
Stitching: 
PTGui 7.0
HDR / Fusion: 
LR/Enfuse
Post Production: 
Photoshop CS3
RSS - Schloss abonnieren