Showcase

Virtuelle Tour mit PanoTour Pro

Als Beispiel für die Anwendung des Programms Panotour Pro, mit dem man gut, bequem und relativ einfach virtuelle Touren erstellen kann, habe ich für die dritte Ausgabe meines Panoramabuchs einen kleinen Rundgang durch das Berliner Regierungsviertel gewählt, der aus 5 Panoramen besteht.

Diese Tour ist auch auf Mobilgeräten lauffähig und dort auch im WebVR-Modus, der den Gebrauch von Smartphones mit VR-Brillen erlaubt (»Cardboard«). Dabei wird die Kopfbewegung des Betrachters dazu benutzt, um sich in den Panoramen umzuschauen und von einem zum anderen Panorama zu navigieren.

Virtuelle Tour mit Pano2VR 5

Das Tiroler Malchbachtal bei Imst unterhalb des Muttekopfs mit der nach ihm benannten Alpenvereinshütte ist eine sehr reizvolle, alpine Szenerie für eine virtuelle Tour. Es gibt viel Sichtverbindungen, die bei diesem Beispiel das Gebiet mit 5 Panoramen erschließen. Mit der Erstellung dieser kleinen Tour stelle ich in meinem Panoramabuch (3.Ausgabe) das Programm Pano2VR vor.

Besonders gut und bequem geht in diesem Programm das Verorten und Einnorden der Panoramen mit Hilfe von Google Maps. Auch in der fertigen Tour lässt sich eine Übersichtskarte in der Webausgabe darstellen.

Wilhelminenberg - Gigapixel

Dieses 1,42 Gigapixel große Panorama (117.473 x 12.092 Pixel) zeigt einen größeren Teil von Wien von einer Anhöhe am Stadtrand aus. Das Canon EF 70-200mm L IS ƒ/4 mit einem 1,4fach Extender erlaubt bei 200mm an einer Canon EOS 7D mit ihrem Verlängerungsfaktor von 1,6 eine nominelle Brennweite von 448mm. Die knapp 200 Einzelaufnahmen wurden in Reihen und Spalten vom Seitz Roundshot VR Drive abgefahren.

Die Aufnahme hat etwa 70 Minuten gedauert. Diese Dauer erklärt sich hauptsächlich aus den vorsichtshalber eingebauten recht langen Beruhigungszeiten nach jeder Bewegung des Panoramakopfs. Das ist vor allem der langen Brennweite geschuldet.

Die bei solchen Gigapixel-Panoramen ereichbare Bildschärfe zeigt hier bereits Grenzen durch die Bewegungen der über der Stadt aufsteigenden Luft an einem recht warmen Frühlingsnachmittag. Trotzdem lässt sich z.B. beim über 25km entfernten Flughafen beinahe die Airline an den Heckflossen eines Flugzeugs erkennen.

Für die Darstellung wurde das Multi-Resolution-Feature von krpano benutzt.

Aufnahmedaten

Pano-Typ: 
Gigapixel-Panorama
Bildanzahl: 
198
Brennweite (35mm): 
448,00mm

Hardware

Kamera: 
Canon EOS 7D
Objektiv: 
EF 70-200mm + 1.4x Extender
Panorama-Kopf: 
Seitz Roundshot VR Drive
Stativ: 
Berlebach Report 3042

Software

Pre Production: 
Lightroom CC 2015.3
Stitching: 
PTGui 10.0.15
Post Production: 
keine

Altenberger Dom

Eine der prächtigsten gotischen Kirchen, die ich kenne, ist der zwischen Köln und Wuppertal gelegene Altenberger Dom.

Das gewaltige Kirchenschiff mit den heftigen Lichtverhältnissen ist ein ideales Testobjekt für HDR-Aufnehmen. Für das entsprechende Kapitel in meinem Panoramabuch habe ich hier ein sphärisches Panorama mit dem 12mm-Fischauge von Samyang an der Canon EOS 5D Mark III aufgenommen, um mit 5 Belichtungen zu je 2 Lichtwerten Abstand (5 x 2 EV) den Kontrastumfang dieses Raumes abzubilden.

Aufnahmedaten

Pano-Typ: 
Sphärisches Panorama
Bildanzahl: 
8
Belichtungen: 
5
Brennweite (35mm): 
12,00mm

Hardware

Kamera: 
Canon EOS 5D MkIII
Objektiv: 
Samyang 12 mm f/2.8 ED AS NCS Fisheye
Panorama-Kopf: 
Nodal Ninja Ultimate R1
Stativ: 
Novoflex TrioPod

Software

Pre Production: 
Lightroom CC 2015.3
Stitching: 
PTGui 10.015
HDR / Fusion: 
Adobe Camera Raw 9.1
Post Production: 
Pano2VR 5 & Photoshop CC 2015.1

St. Martin - Zillis

Die Kirche St. Martin in Zillis im Graubündner Hinterrheintal ist weithin berühmt für ihre Bildrasterdecke aus dem 12. Jahrhundert. Ein unbekannter Maler hat auf 153 Tafeln das Leben Christi geschildert.
In einem solchen Raum ist ein sphärisches Panorama mit seiner Möglichkeit, hinaufzublicken, natürlich Pflicht.

Aufnahmedaten

Pano-Typ: 
Sphärisches Panorama
Bildanzahl: 
4
Belichtungen: 
3
Brennweite (35mm): 
8,00mm

Hardware

Kamera: 
Canon EOS 7D
Objektiv: 
Sigma 8mm f3.5 EX DG Fisheye
Panorama-Kopf: 
Nodal Ninja Ultimate R1
Stativ: 
Gitzo Basalt G1298

Software

Pre Production: 
Lightroom CC 2015.3
Stitching: 
PTGui 10.0.15
HDR / Fusion: 
PTGui 10.0.15
Post Production: 
Pano2VR 5.0.1 + Photoshop CC 2015

St. Michael - München

Mitten in der Münchner Innenstadt verbirgt sich hinter einer auf den ersten Blick nicht übermäßig auffälligen Fassade eine sehr schöne und überraschend große Barockkirche, St. Michael.

Ihr Innenleben ist vor allem durch großartige Stukkaturen geprägt, die bei einer Panorama-Aufnahme eher ein Weitwinkel als ein Fisheye verdienen, um die die vielen Details zu erfassen.

Hier kam das 15mm ƒ/4.5 Super Wide Heliar von Voigtländer an der Sony a7R zum Einsatz, die gemeinsam in etwa 20.000 x 10.000 Pixel als Ergebnis liefern.

Aufnahmedaten

Pano-Typ: 
Sphärisches Panorama
Bildanzahl: 
12
Belichtungen: 
3
Brennweite (35mm): 
15,00mm

Hardware

Kamera: 
Sony A7R
Objektiv: 
Voigtländer 15mm ƒ/4.5 Super Wide Heliar III mit Novoflex NEX/LEM-Adapter
Panorama-Kopf: 
Novoflex+Sunwayfoto
Stativ: 
Novoflex TrioPod

Software

Pre Production: 
Lightroom Classic CC 2016
Stitching: 
PTGui 10.0.15
HDR / Fusion: 
PTGui 10.0.15
Post Production: 
Adobe Camera Raw 9.6
Buch / DVD / Beispiele: 

St. Klemens - Osburg - 2

SetupDiese zweite Version eines Panoramas, das von der gleichen Stelle entstanden ist, hat im Gegensatz zur ersten Aufnahme mit einem Fischauge eine höhere Auflösung. Statt mit 4 Bildern habe ich hier mit 20 Bildern und mit einem Superweitwnkel für eine komplette Rundumsicht mit 360° x 180° gearbeitet.
Auch für diese Aufnahme habe ich die erste Version des Seitz Roundshot VR Drive benutzt, der noch einachsig gearbeitet hat, so dass man nach jeder Runde den Neigungswinkel manuell nachstellen musste.

Die große Wandmalerei im Altarraum war eine meiner ersten Kunst-am-Bau-Arbeiten und die größte Arbeit, die ich bisher gemacht habe. Sie ist im Sommer/Herbst 1992 entstanden.

Aufnahmedaten

Pano-Typ: 
Sphärisches Panorama
Bildanzahl: 
20
Belichtungen: 
3
Brennweite (35mm): 
16,00mm

Hardware

Kamera: 
Canon EOS 7D
Objektiv: 
EF-S 10-22 mm f/3.5-4.5 USM
Panorama-Kopf: 
Seitz Roundshot VR Drive I
Stativ: 
Berlebach Report 3042

Software

Pre Production: 
Lightroom CC 2015.4
Stitching: 
PTGui 10.0.15
HDR / Fusion: 
Adobe Camera Raw 9.4
Post Production: 
Photoshop CC 2015.2 + Pano2VR 5.0
Buch / DVD / Beispiele: 

Wiener Eistraum 2

Erstes Panorama mit dem Voigtländer Super Wide Heliar 15mm ƒ/4.5 III, das schon ziemlich am unteren Ende der Brennweitenskala (vor den Fischaugen) einen guten Kompromiss zwischen Anzahl der nötigen Bilder für ein 360°-x-180°-Panorama und der erreichbaren Auflösung darstellt. Hier reichen 12 Aufnahmen für ein Ergebnis von 200 Megapixel (20.000 x 10.000 Pixel).

Ich bin nach längerer Recherche auf dieses Superweitwinkel gestoßen. Es zeichnet sich durch eine sehr gute Bildschärfe bis in die Ecken aus, zeigt fast keine Blendenflecke, dafür um so schönere 10-zackige Blendensterne. Als Objektiv für die Leica-M-Reihe ist es sehr handlich und leicht. An der Sony A7R läuft es mit dem Adapter von Leica M auf Sony E-Mount (NEX/LEM) von Novoflex.

Diese Aufnahme habe ich ohne Belichtungsreihen gemacht, also kein HDR (1 sec, ISO 100, ƒ/11). Sie zeigt einmal mehr, was in den RAW-Dateien der Sony-Sensoren an Tonwertumfang steckt. Die zwei 6er-Bildreihen wurden jeweils 30° nach unten und 45° nach oben aufgenommen. Bei diesen Winkeln ist der Panoramakopf unten gerade eben nicht mehr im Bild und ein zusätzlicher Shot 90° nach oben wird nicht mehr gebraucht. Eine seitlich versetzte Aufnahme für die Bodenretusche kommt noch dazu, also 13 Bilder insgesamt.

Aufnahmedaten

Pano-Typ: 
Sphärisches Panorama
Bildanzahl: 
12
Brennweite (35mm): 
15,00mm

Hardware

Kamera: 
Sony A7R
Objektiv: 
Voigtländer 15mm ƒ/4.5 Super Wide Heliar III mit Novoflex NEX/LEM-Adapter
Panorama-Kopf: 
Novoflex VR-System Slim
Stativ: 
Novoflex TrioPod

Software

Pre Production: 
Lightroom CC 2015.4
Stitching: 
PTGui 10.0.15
Post Production: 
Photoshop CC 2015.2 + Pano2VR 5.0b5
Buch / DVD / Beispiele: 

Rigi - Nacht

Rigi Nacht LPNachtaufnahme auf der Rigi kurz nach Beginn der astronomischen Dämmerung, das ist um die Zeit Ende Oktober etwa 05:30.

Dem allerersten Lichtschein des beginnenden Tages im Osten steht im Westen die tiefe Nacht mit dem schon hochstehenden Mond und dem Winterdreieck gegenüber. Das Nebelmeer über dem Schweizer Mittelland und den Innerschweizer Seen ist dicht und lässt auch größere Städte nur als blasse Flecken durchschimmern. Darüber bietet die trockene Luft eine für nächtliche Verhältnisse hervorragende Fernsicht: Eine unvergessliche Stimmung!

Dieses Motiv bietet sich sehr gut für die stereographische Projektion an, einen »Little Planet«.

TriggerTrap Night Setup Rigi TriggerTrap Night Setup RigiDieses Panorama entstand mit einer Belichtungszeit von 2 Minuten, bei der das iPhone mit dem Adapter und der App von TriggerTrap gesteuert wurde. Diese sehr handliche und überaus praktische Fernauslöser-Kombination besteht aus einem Kabel zwischen iPhone und einem Adapter, von dem dann das eigentliche Auslöserkabel zur Kamera geht. Schön klein und sehr leicht und damit immer dabei. Seit neuestem hat TriggerTrap auch endlich einen Nachtmodus, damit das Smartphone-Display in der Finsternis nicht blendet.

Aufnahmedaten

Pano-Typ: 
Sphärisches Panorama
Bildanzahl: 
8
Brennweite (35mm): 
12,00mm

Hardware

Kamera: 
Sony A7R
Objektiv: 
Samyang 12 mm f/2.8 ED AS NCS Fisheye + Novoflex NEX-EOS-Adapter
Panorama-Kopf: 
Nodal Ninja Ultimate R1
Stativ: 
Novoflex TrioPod

Software

Pre Production: 
Lightroom CC 2015.3
Stitching: 
PTGui 10.0.13
Post Production: 
Photoshop CC 2015.1 + Pano2VR 5 beta 4
Buch / DVD / Beispiele: 

Rigi - Morgendämmerung

Morgenstimmung im Spätherbst auf der Rigi. Wo sich sonst Hunderte Touristen tummeln, musste ich hier nicht einen einzigen Menschen aus dem Bild retuschieren ;-)

Aufnahmedaten

Pano-Typ: 
Sphärisches Panorama
Bildanzahl: 
8
Belichtungen: 
3
Brennweite (35mm): 
12,00mm

Hardware

Kamera: 
Sony A7R
Objektiv: 
Samyang 12 mm f/2.8 ED AS NCS Fisheye + Novoflex NEX-EOS-Adapter
Panorama-Kopf: 
Nodal Ninja Ultimate R1
Stativ: 
Novoflex TrioPod

Software

Pre Production: 
Lightroom CC 2015.3
Stitching: 
PTGui 10.0.13
HDR / Fusion: 
Lightroom CC 2015.3
Post Production: 
Photoshop CC 2015.1 + Pano2VR 5b4
Buch / DVD / Beispiele: 

Seiten

RSS - Showcase abonnieren